Druckansicht öffnen
Zusatzinformationen: Silymarcur®
Mariendistelfrüchte
Die reifen Früchte der Mariendistel wirken als pflanzliches Lebertherapeutikum. Sie finden Anwendung bei toxischen Leberschäden, Leberzirrhose oder Fettleber und bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen.

Die Leber – regenerationsfähiges Entgiftungsorgan
Die Leber ist die größte Drüse im menschlichen Körper. Mit ca. 1,5 bis 2 kg spielt sie eine wichtige Rolle im Stoffwechsel. Sie ist unter anderem unentbehrlich für die Fettverdauung, den Eiweißstoffwechsel, die Blutgerinnung sowie den Cholesterin- und Hormonstoffwechsel. Hauptsächlich dient die Leber der Entgiftung körperfremder Stoffe, z.B. Medikamente oder Alkohol, aber auch körpereigenen, wie angefallene Endprodukte des menschlichen Stoffwechsels.
Die Leber leistet Erstaunliches. Aufgrund ihrer Regenerationsfähigkeit, reicht oft die Hälfte an funktionierendem Lebergewebe aus, um alle wichtigen Stoffwechselfunktionen aufrecht zu erhalten. Solange keine zu starke Leberschädigung vorliegt, wächst die Leber wieder nach. Da die Leber nicht schmerzt, werden Erkrankungen meistens erst anhand schlechter Leberwerte, starker Müdigkeit oder bei Entzündungen anhand der gelblichen Hautfärbung („Gelbsucht“) bemerkt und entsprechend behandelt.

Alkohol und eine falsche Ernährung belasten die Leber. Der Stoffwechsel der Leberzellen wird beeinflusst und lässt vermehrt freie Radikale entstehen, die im Umkehrschluss Leberzellen angreifen und schädigen können. Die Fettleber ist häufig auf zu fettes Essen zurückzuführen. Daher findet man sie vornehmlich bei Übergewichtigen, wobei auch Schlanke betroffen sein können, vor allem Diabetiker. Übermäßiger Alkoholgenuss lässt das Risiko einer Fettleber deutlich ansteigen. Im Gegensatz zu ernährungsbedingten Leberbeschwerden, sind angeborene oder durch Viren bzw. „Gifte“ entstandene Lebererkrankungen nicht so einfach zu beeinflussen.

Extrakt aus Mariendistelfrüchten – pflanzlicher Leberschutz
Pflanzliche, hoch dosierte Arzneimittel mit einem Extrakt aus den Früchten der Mariendistel, enthalten als wichtige leberwirksame Substanz das Silymarin. Dieser aus mehreren Komponenten bestehende Komplex wirkt Leber schützend.

- unterstützt Entgiftungsprozesse
- fördert die Leberregeneration
- stimuliert die Neubildung von Leberzellen
- stabilisiert Membranen


Mariendistel - Namensgebung
Während die reifen Früchte, aus denen das Arzneimittel gewonnen wird, unscheinbare, längliche braune Kapseln sind, fällt die Mariendistel-Blüte direkt ins Auge. Die purpurnen bis rot-violetten Blüten stehen in einzelnen Köpfen am Ende eines Stängels. Weiß gefleckte, mit langen Dornen bespitzte Blätter, gaben der Mariendistel vermutlich ihren Namen: Nach einer alten Legende sollen die weißen Flecken auf den Blättern von der Jungfrau Maria stammen.

nach obennach oben

© 2004-2017 Rodisma-Med Pharma GmbH       die profilschmiede - Internetagentur für Webdesign (Bergisch Gladbach bei Köln) advanced web services: die profilschmiede - Internetagentur für Webdesign (Bergisch Gladbach bei Köln)